<br /> - Dr Nikolaus Größing - Zentrum Neurochirurgie Salzburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie wir behandeln > Alternative Medizin

Die Behandlung mit der extrakorporalen Stoßwelle (ESWT)
Die Stoßwellenbehandlung ist seit Jahren mit der fokusierten ESWT im medizinischen Genbrauch und auch allseits bekannt als Nierensteinzertrümmerer. Ebenfalls wird diese bei Fehlheilungen nach Brüchen eingesetzt und zeigt gute Erfolge.
Die in meiner Praxis seit 2011 eingesetzte radiale Stoßwelle hat ein anderes Behandlungsmuster. Bei allen Überlastungen von Sehnen kommt es zu einer Entzündung, die nur durch die 5 Kriterien Schmerz, Schwellung, Rötung, Überwärmung und eingeschränkte Funktionsfähigkeit definiert ist. Keine Aussage wird dabei über den Auslöser der Entzündung getroffen, meistens ist es bei meinen Patienten eine Überlastung. Im Rahmen der Entzündung kommt es zur Weitstellung der versorgenden Gefäße und somit zu einem Sauerstoffmangel und dem Anhäufen von Entzündungsstoffen.
Die ESWT verbessert nun die lokale Durchblutung im entzündeten Areal und führt so zu einer Schmerzlinderung. Dies ist der akute Effekt der Therapie, die Stoßwelle bewirkt aber auch einen dauerhaften Therapieeffekt. Durch die Reizung mit der Stoßwelle kommt es zu einer Neubildung und einem Einwachsen von Gefäßen in das entzündete Areal, was auf Dauer zur Beschwerdearmut bzw. –Freiheit führen kann. Für diesen Effekt benötigt man normalerweise 3 Behandlungen, es hat sich dabei gezeigt, daß eine Verbesserung der Situation nach der ersten Behandlung gegeben sein muß, da sonst auch kein dauerhafter Effekt zu finden ist.
In meiner Praxis setze ich die ESWT beispielsweise für Facettengelenksbehandlungen ein und dies mit gutem Erfolg. Gemäß der Literatur sind auch Tennisellbogen, Achillessehnenbeschwerden und Schulterschmerzen durchaus als Indikation zur ESWT anzusehen.
Die Behandlung mit der ESWT ist primär keine Kassenleistung, BVA, SVA, VAEB und KFA refundieren Anteile.
Die Behandlung mit der ESWT kostet pro Sitzung 65.--€. Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü